Organeum Weener

Orgel

Orgel für das Klassenzimmer

Orgelmakerij van der Putten (Finsterwolde)

2010

Orgel mit 19 Tönen, 5 Registern und 3 Effekten

Orgel im Klassenzimmer G. Böhm Rigaudon

Diese Orgel wurde für den Einsatz im Klassenzimmer entwickelt. Sie klingt und funktioniert wie eine historische Orgel. Schöpf- und Vorratsbalg, Tasten, Wellenbrett und Abstrakten, Manubrien, Wellenbäume und Schleifen, Windkasten, Pulpeten, Ventile und viele Dinge mehr sind in ihrem Zusammenspiel zu beobachten.

Eine Auswahl von 19 Tönen im Tonraum von g° bis a2 in 5 Klangfarben bietet erstaunliche musiklalische Möglichkeiten. Cymbelstern, Nachtegaal und Tremulant treten als besondere Effekte hinzu. Im Klassenzimmer spielen die Pfeifen als Kuckucke, Meisen, Prinzen, Prinzessinen und Enten auf.

Die Orgel hat fünf Register verschiedener Bauform oder Größe. Das Gedekt 8' stellt sogar drei verschiedene Bauformen vor, die sich hier klanglich zu einem Register ergänzen: neun Pfeifen sind als Holzgedackt gebaut, sechs Pfeifen als Rohrflöte aus Metall und vier Pfeifen als Metallgedackt.

Klaviaturumfang: h°-a2
Auswahl der Töne: g°, c1, d1 - g1, a1 - d2, f2, g2, a2

Disposition: Gedekt 8' , Prestant 4' , Quint 3', Spitsfluit 2', Regaal 8'

Nebenzüge: Cymbelstern, Tremulant, Vacant / Nachtegaal

Kalender

So. 01. August 2021
17.00 Uhr

Weener | Georgskirche

Kirchplatz 1, 26826 Weener

Vincent van Laar lässt Raritäten aus drei Jahrhunderten auf der Arp Schnitger-Orgel erklingen.

Eintritt frei – Spende