Organeum Weener

Kalender

Archiv 2021

Archiv 2022

Sonntagskonzert an der Arp Schnitger-Orgel

Sonntag. 05.02.2023 17.00 Uhr

Weener | Georgskirche

Kirchplatz 1, 26826 Weener

Am ersten Sonntag im Februar wird zum Sonntagskonzert in die Georgskirche Weener eingeladen. Domorganist Balthasar Baumgartner (Osnabrück) konzertiert an der Arp Schnitger-Orgel.

Eintritt frei – Spende

Osnabrücker Domorganist Baumgartner konzertiert in Weener

Mit Musik des 16. und 17. Jahrhunderts erinnert er an die Zeit des 30-jährigen Krieges und des Westfälischen Friedens


Am Sonntag, dem 5. Februar wird um 17.00 Uhr zum Sonntagskonzert in die Georgskirche Weener eingeladen.

Balthasar Baumgartner lässt auf der Arp Schnitger-Orgel Musik des 16. und 17. Jahrhunderts erklingen. Unter die Überschrift „Zwischen Krieg und Frieden“ versammelt er Werke, die um die Zeit des 30-jährigen Krieges und des Westfälischen Friedensschlusses entstanden sind. Den Auftakt bildet das „Da pacem, Domine“ von Sweelinck. Es schließt sich ein Reigen weltlicher und freier Werke von Scheidt, Frescobaldi, Froberger und Kerll an. Geistliche Werke von Weckmann und Buxtehude bilden den Abschluss. Von Weckmann erklingt der Passionschoral „Ach, wir armen Sünder“ und von Buxtehude die Choralverse über „Nun lob, mein Seel, den Herren“. Mit diesem Choral, der 1648 in Osnabrück vom Kirchturm geblasen und vom Volk gesungen wurde, leitet Baumgartner zum festlichen Abschluss des Programms mit der großen Magnificat-Vertonung von Buxtehude über.

Balthasar Baumgartner wuchs im Landkreis Rosenheim auf und war während seiner Schulzeit Jungstudent am „Mozarteum“ in Salzburg. Später studierte er kath. Kirchenmusik und Orgel in München mit Abschluss des A-Examens (2009) und dem Meisterklassendiplom in Orgel (2010).

Nach einer Zeit als Assistent der Kölner Dommusik wirkte er von 2011 bis 2021 als Regionalkantor in Meppen bzw. Lingen (Emsland), wo er eine vielfältige Chorlandschaft betreute.

2017 spielte er eine Gesamtaufführung der Orgelwerke J.S. Bachs in verschiedenen Meppener Kirchen, 2020 anlässlich des 150. Geburtstages von Louis Vierne dessen 6 Orgelsymphonien in St. Bonifatius in Lingen. Im Februar 2021 wurde der damals 38-Jährige Baumgartner zum Osnabrücker Domorganist berufen. Am Dom St. Petrus ist Baumgartner weiterhin in der kirchenmusikalischen Aus- und Weiterbildung des Bistums tätig. Darüber hinaus unterrichtet er das Fach Orgel an der Universität Osnabrück. Konzerte führten ihn in den letzten Jahren u.a. in die Kathedralen von Köln, Bremen, Hamburg, Mainz, Fulda, Münster, Hildesheim, Limburg, Magdeburg, Aachen und den Altenberger Dom.

 

Der Eintritt zu den Sonntagskonzerten ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende für die Arbeit des Organeums gebeten.

 

Burhafe Orgelfest

Sonntag. 26.02.2023 17.00 Uhr

Kirche St.-Florian Burhafe

Hauptstraße 3, 26409 Wittmund-Burhafe

Orgelfeierstunde zum Abschluss der Restaurierung der J.G. Rohlfs-Orgel in Burhafe. Mitwirkende: Vokalensemble Harlingerland (Ltg. Inka Drengemann-Steudtner), Winfried Dahlke, Orgel, Pastor Follrichs

Eintritt frei – Spende

In einer Feierstunde dankt die St. Florians-Kirchengemeinde für den glücklichen Abschluss der Orgelrestaurierung. In den Jahren 2008-2009 restaurierte und rekonstruierte die Orgelbauwerkstatt Kirschner (Weener) die Johann Gottfried-Rohlfs-Orgel von 1794. Im zurückliegenden Jahr 2022 konnten die noch fehlenden Zungenregister Trompete 8' und Dulcian 16' rekonstruiert werden. Die Rohlfs-Orgel zählt damit zu den Dorforgeln mit besonders großer und reicher Disposition: 12 klingende Stimmen auf dem Manual und ein Subbass 16', der im Laufe der Geschichte hinzugefügt wurde, verleihen der prächtigen Orgel Gravität und hellen Glanz. In einer Andacht mit viel Musik und anschließender Nachfeier wird das freudige Ereignis gefeiert. Die Orgel spiel Winfried Dahlke, das Vokalensemble Harlingerland singt unter der Leitung von Inka Drengemann-Steudtner und Pastor Follrichs leitet als Liturg die feierliche Andacht.

Sonntagskonzert an der Arp Schnitger-Orgel

Sonntag. 05.03.2023 17.00 Uhr

Weener | Georgskirche

Kirchplatz 1, 26826 Weener

Stephan Lutermann (Melle) konzertiert am 5. März im Rahmen der Sonntagskonzert an der Arp Schnitger-Orgel der Georgskirche Weener

Eintritt frei – Spende

Stephan Lutermann wurde in Osnabrück/Deutschland geboren und studierte am Mozarteum Salzburg sowie an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln Orgel, Kirchenmusik und Chorleitung. Als vielgefragter Solist tritt Lutermann in Europa, Nord- und Südamerika sowie Afrika als Organist und Pianist regelmäßig bei bedeutenden Festivals und Konzertreihen auf. Als Kammermusikpartner ergänzt er sein Repertoire und Tätigkeitsfeld. Verschiedene CD-Einspielungen (cpo, ambiente, u.a.) sowie Rundfunk- und Fernsehaufnahmen spiegeln sein breitgefächertes Repertoire und die intensive Auseinandersetzung mit Fragen der historischen Aufführungspraxis wider.
 

Als Dirigent begeistert Lutermann mit seinen verschiedenen Chören das Publikum auf Podien im In- und Ausland. Preise bei internationalen Wettbewerben zeugen von der hohen Qualität seiner chorischen Arbeit. Einladungen als Referent und Juror runden seine Tätigkeiten ab.

2010 initiierte Lutermann das 1. Europäische Kinder- und Jugendchortreffen „Sing We And Chant It“, das mit seinem angegliederten Symposium zum Thema „Tendenzen und Entwicklungen der Kinderstimme“ die chorische Nachwuchsarbeit förderte. Die Förderung der jungen Generation reicht weiter bis zu Kooperationsprojekten mit dem Goethe-Institut in Ghana und Burkina Faso.

 

Lutermann arbeitet als Kirchenmusiker an der St. Matthäus Kirche in Melle, wo er rund um die von Hendrik Ahrend restaurierte historische Klausing-Orgel von 1713 Konzerte spielt und organisiert. Zudem ist er Lehrbeauftragter für Chorleitung an der Hochschule Osnabrück und Leiter des mehrfach ausgezeichneten Kammerchores „Vokalconsort Osnabrück“.

 

Holzerode Orgelfest mit der August von Werder - Orgel

Sonntag. 19.03.2023 15.00 Uhr

Holzerode Ev.-ref. Kirche

Dorfstr. 21, 37136 Ebergötzen

Der ostfriesische Orgelbauer Bartelt Immer restaurierte die August von Werder-Orgel von 1840 in Holzerode (Ev.-ref. Gemeinde im Synodalverband Plesse). Orgelfest zur Indienstnahme

Eintritt frei – Spende

Mit Gottesdienst und konzertanter Orgelvorstellung wird in Holzerode die abgeschlossene Restaurierung der August von Werder-Orgel von 1840 gefeiert. LKMD Winfried Dahlke lässt die Denkmalorgel erklingen, die durch das Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundestages als national bedeutsames Denkmal gewürdigt und durch die Orgelbauwerkstatt Bartelt Immer von Grund auf restauriert wurde. Mit 10 Registern auf einem Manual und freiem Pedal erfüllt die Orgel die Dorfkirche mit kräftigen Klängen.

 

Sonntagskonzert an der Arp Schnitger-Orgel

Sonntag. 02.04.2023 17.00 Uhr

Weener | Georgskirche

Kirchplatz 1, 26826 Weener

Edoardo Bellotti konzertiert an der Arp Schnitger-Orgel. Von Joseph Haydn interpretiert er die „Sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze" in einer eigenen Orgelfassung.

Eintritt frei – Spende

Edoardo Bellotti ist einer der renommierten Experten für Renaissance und Barockmusik, italienische Orgelliteratur und Generalbass, sowie Improvisation.

An der Universität Pavia (Italien) war er in Orgel und Cembalo ausgebildet worden, bevor er Humanwissenschaft und Theologie studierte.

Seine Tätigkeit als Pädagoge zieht sich durch Italien und Deutschland bis in die USA wo von 2012 bis 2018 war Professor für Orgel, Cembalo und Improvisation an der Eastman School of Music, University of Rochester NY.

Edoardo Bellotti verbindet seine Konzertpraxis mit musikwissenschaftlicher Forschung. Regelmäßig veröffentlicht er Artikel und Texte für kritische Ausgaben von Cembalo - und Orgelkompositionen des 17. und 18. Jahrhunderts.

Konzerte, Workshops und Meisterkursen führen ihn nach Europa, USA, Kanada, Korea und Japan.

Seine zahlreichen Aufnahmen auf historischen Orgeln rufen begeisterte Reaktionen in der Musikszene hervor.

Bellotti ist derzeit Stiftungsprofessor für Orgel an der Hochschule für Künste in Bremen.

Öffentliche Führung durch das ORGANEUM

Mittwoch. 05.04.2023 15:00 Uhr

Weener | ORGANEUM

Norderstraße 18, 26826 Weener

Öffentliche Führung mit der Vorstellung der Sammlung historischer Tasteninstrumente. Ludolf Heikens lässt ausgewählte Instrumente erklingen und spricht über die Geschichte des Hauses.

Eintritt frei – Spende

Es werden in der Saison von April bis Oktober wöchentlich öffentliche Führungen durch das ORGANEUM in Weener mit seiner Sammlung historischer Tasteninstrumente angeboten. Die Führungen finden jeweils mittwochs um 15.00 Uhr statt. Winfried Dahlke lässt ausgewählte Instrumente erklingen und spricht über die Geschichte des Hauses und seiner prächtigen Ausstattung. 
Es wird um telefonische Anmeldung gebeten, um die Teilnehmerzahl abschätzen zu können.
Der Eintritt ist frei. Am Ausgang besteht Gelegenheit, mit einer Spende zur Arbeit der Einrichtung beizutragen. 
Tel: 04951 / 91 22 03 (Frau Bleeker und Team)

Öffentliche Führung durch das ORGANEUM

Mittwoch. 12.04.2023 15:00 Uhr

Weener | ORGANEUM

Norderstraße 18, 26826 Weener

Öffentliche Führung mit der Vorstellung der Sammlung historischer Tasteninstrumente. Ludolf Heikens lässt ausgewählte Instrumente erklingen und spricht über die Geschichte des Hauses.

 

Es werden in der Saison von April bis Oktober wöchentlich öffentliche Führungen durch das ORGANEUM in Weener mit seiner Sammlung historischer Tasteninstrumente angeboten. Die Führungen finden jeweils mittwochs um 15.00 Uhr statt. Winfried Dahlke lässt ausgewählte Instrumente erklingen und spricht über die Geschichte des Hauses und seiner prächtigen Ausstattung. 
Es wird um telefonische Anmeldung gebeten, um die Teilnehmerzahl abschätzen zu können.
Der Eintritt ist frei. Am Ausgang besteht Gelegenheit, mit einer Spende zur Arbeit der Einrichtung beizutragen. 
Tel: 04951 / 91 22 03 (Frau Bleeker und Team)

Öffentliche Führung durch das ORGANEUM

Mittwoch. 19.04.2023 15:00 Uhr

Weener | ORGANEUM

Norderstraße 18, 26826 Weener

Öffentliche Führung mit der Vorstellung der Sammlung historischer Tasteninstrumente. Ludolf Heikens lässt ausgewählte Instrumente erklingen und spricht über die Geschichte des Hauses.

Eintritt frei – Spende

Es werden in der Saison von April bis Oktober wöchentlich öffentliche Führungen durch das ORGANEUM in Weener mit seiner Sammlung historischer Tasteninstrumente angeboten. Die Führungen finden jeweils mittwochs um 15.00 Uhr statt. Winfried Dahlke lässt ausgewählte Instrumente erklingen und spricht über die Geschichte des Hauses und seiner prächtigen Ausstattung. 
Es wird um telefonische Anmeldung gebeten, um die Teilnehmerzahl abschätzen zu können.
Der Eintritt ist frei. Am Ausgang besteht Gelegenheit, mit einer Spende zur Arbeit der Einrichtung beizutragen. 
Tel: 04951 / 91 22 03 (Frau Bleeker und Team)

Öffentliche Führung durch das ORGANEUM

Mittwoch. 26.04.2023 15:00 Uhr

Weener | ORGANEUM

Norderstraße 18, 26826 Weener

Öffentliche Führung mit der Vorstellung der Sammlung historischer Tasteninstrumente. Ludolf Heikens lässt ausgewählte Instrumente erklingen und spricht über die Geschichte des Hauses.

Eintritt frei – Spende

Es werden in der Saison von April bis Oktober wöchentlich öffentliche Führungen durch das ORGANEUM in Weener mit seiner Sammlung historischer Tasteninstrumente angeboten. Die Führungen finden jeweils mittwochs um 15.00 Uhr statt. Winfried Dahlke lässt ausgewählte Instrumente erklingen und spricht über die Geschichte des Hauses und seiner prächtigen Ausstattung. 
Es wird um telefonische Anmeldung gebeten, um die Teilnehmerzahl abschätzen zu können.
Der Eintritt ist frei. Am Ausgang besteht Gelegenheit, mit einer Spende zur Arbeit der Einrichtung beizutragen. 
Tel: 04951 / 91 22 03 (Frau Bleeker und Team)

Musikalisches Frühlingsfest

Sonntag. 30.04.2023 15.00 Uhr

Weener | ORGANEUM Garten

Norderstraße 18, 26826 Weener

Eröffnung der Gartensaison mit einem musikalischen Fest im Frühling: Süßer Blumen Ambraflocken - Arien und Sonaten von Georg Friedrich Händel

Eintritt frei – Spende

Zum Gartenkonzert im Frühling erklingen Arien und Sonaten von Georg Friedrich Händel. Es musizieren Johanne Wienroth (Gesang), Hajo Wienroth (Traversflöte), Marie Wienroth (Violine), Winfried Dahlke (Cembalo und Ute Schildt (Laute). 

Der Garten und die Organeum-Villa bieten das stimmungsvolle Ambiente für eine fröhliche Stunde der Musik am Sonntagnachmittag. Bei zu kalter Witterung würde das Konzert in die Georgskirche Weener verlegt werden.

Für die Planung werden Anmeldungen telefonisch unter 04951/912203 in den Verwaltungszeiten und per E-Mail gerne entgegengenommen.
 

Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende gebeten. Die Gartenkonzerte werden durch die Kulturförderung der Ostfriesischen Landschaft, den Förderkreis Organeum in Weener e.V. und den Verein für Orgel- und Musikkultur in der Ems-Dollart-Region (OMGO e.V.) finanziell unterstützt.

Foto aus dem Organeum - Garten: Hinrich Kuper

Sonntagskonzert an der Arp Schnitger-Orgel

Sonntag. 07.05.2023 17.00 Uhr

Weener | Georgskirche

Kirchplatz 1, 26826 Weener

Vincent van Laar (NL) konzertiert im Rahmen der Sonntagskonzerte in der Georgskirche Weener an der Arp Schnitger-Orgel.

Eintritt frei – Spende

 

Vincent van Laar tritt regelmäßig auf als Organist, Cembalist und Continuo-Spieler. Neben seiner größten Leidenschaft, der Musik von J.S. Bach, hat er als weitere Vorliebe das Norddeutsche Repertoire aus dem 17. Jahrhundert.

Vincent van Laar studierte Orgel und Cembalo an den Konservatorien von Utrecht und Den Haag. 1984 und 1988 erwarb er dort die Solistendiplome für Orgel und Cembalo. Seine Lehrer waren unter anderem Nico van den Hooven, Harald Vogel, Glen Wilson und Bob van Asperen. Vincent van Laar war Preisträger bei den Orgelwettbewerben in Zeerijp (1981), Toulouse (1983) und Alkmaar (1991). Er hat zahlreiche Rundfunkaufnahmen und CDs eingespielt. Seine Diskographie enthält u. a.:

- die 24 Capricetten von Jacob Wilhelm Lustig (Appingedam, Nicolaïkirche)

- das gesamte Orgelwerk des Sweelinck-Schülers Melchior Schildt (Norden, St.-Lugerikirche)

- das Gesamtwerk für Orgel von N. Bruhns und J.A. Reincken (Groningen, Martinikirche).

- die Leipziger Orgelchoräle von J.S. Bach (Melle, St.-Petrikirche)

Die ebenfalls von ihm realisierte Gesamtaufnahme der Orgel- und Cembalomusik von J.P. Sweelinck wurde 2003 mit einem Edison –Preis ausgezeichnet.

Er spielt als fester Cembalist und Organist im Barockorchester Concerto d’Amsterdam.

Musikalisches Fest mit Solokonzerten

Sonntag. 21.05.2023 15.00 Uhr

Weener | ORGANEUM Garten

Norderstraße 18, 26826 Weener

Flötenkonzerte von J.S. Bach, A. Vivaldi und Willem de Fesch erklingen zum Gartenkonzert im Mai in festlicher Besetzung

Eintritt frei – Spende

Mitglieder des Barockorchesters Le Chardon konzertieren unter der Leitung von Hajo Wienroth (Traversflöte)

Der Garten und die Organeum-Villa bieten das stimmungsvolle Ambiente für eine fröhliche Stunde der Musik am Sonntagnachmittag. Bei zu kalter Witterung würde das Konzert in die Georgskirche Weener verlegt werden.

Für die Planung werden Anmeldungen telefonisch unter 04951/912203 in den Verwaltungszeiten und per E-Mail erne entgegengenommen.
 

Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende gebeten. Die Gartenkonzerte werden durch die Kulturförderung der Ostfriesischen Landschaft, den Förderkreis Organeum in Weener e.V. und den Verein für Orgel- und Musikkultur in der Ems-Dollart-Region (OMGO e.V.) finanziell unterstützt.

Sonntagskonzert an der Arp Schnitger-Orgel

Sonntag. 04.06.2023 17.00 Uhr

Weener | Georgskirche

Kirchplatz 1, 26826 Weener

Lea Suter (Bremen) konzertiert in der Reihe der Sonntagskonzerte in der Georgskirche Weener.

Eintritt frei – Spende

Die in der Schweiz geborene Organistin, Cembalistin und Orgelbauerin Suter begeisterte sich bereits in früher Kindheit für die Musik von Bach, insbesondere die für Tasteninstrumente. So baute sie mit 16 Jahren ihr erstes Clavichord und ließ sich später zur Orgelbauerin ausbilden. Im Rahmen dieser Ausbildung arbeitete sie in Siebenbürgen an der Restaurierung von Orgeln des 17. und 18. Jahrhunderts mit, was sie so sehr inspirierte, dass sie anschließend noch ein Studium der Kirchenmusik sowie ein Masterstudium Orgel, Cembalo und Clavichord absolvierte, unter anderem bei Margareta Hürholz, Roland Dopfer, Pieter van Dijk und Menno van Delft.

Der Eintritt zu den Sonntagskonzerten ist frei. Es wird um eine Spende für die Arbeit des Organeums gebeten.

Dänisches Fest - Gartenkonzert

Sonntag. 18.06.2023 15.00 Uhr

Weener | ORGANEUM Garten

Norderstraße 18, 26826 Weener

Unter dem Leitwort "Dänisches Fest" erklingt zum Gartenkonzert im Juni Musik von Johann Kuhlau und von J.A. Scheibe. Es musizieren Hajo Wienroth, Marie Wienroth und Winfried Dahlke

Eintritt frei – Spende

 

Der Garten und die Organeum-Villa bieten das stimmungsvolle Ambiente für eine fröhliche Stunde der Musik am Sonntagnachmittag. Bei zu kalter Witterung würde das Konzert in die Georgskirche Weener verlegt werden.

Für die Planung werden Anmeldungen telefonisch unter 04951/912203 in den Verwaltungszeiten und per E-Mail gerne entgegengenommen.
 

Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende gebeten. Die Gartenkonzerte werden durch die Kulturförderung der Ostfriesischen Landschaft, den Förderkreis Organeum in Weener e.V. und den Verein für Orgel- und Musikkultur in der Ems-Dollart-Region (OMGO e.V.) finanziell unterstützt.

Fotos: Hinrich Kuper

Sonntagskonzert an der Arp Schnitger-Orgel

Sonntag. 02.07.2023 17.00 Uhr

Weener | Georgskirche

Kirchplatz 1, 26826 Weener

Pieter Dirksen (NL) konzertiert in der Reihe der Sonntagskonzerte an der Arp Schnitger-Orgel der Georgskirche

Eintritt frei – Spende

 

Pieter Dirksen konzertiert als Solist am Cembalo wie an der Orgel; außerdem wirkt er als Continuospieler bei verschiedenen Ensembles mit. 1987 beendete er sein Studium der Musikwissenschaft und publizierte seither eine ausgedehnte Reihe von Studien zur und Ausgaben von barocker Tastenmusik. 1996 wurde er mit einer Dissertation über die Claviermusik Sweelincks promoviert. Zusammen mit Harald Vogel edierte Dirksen bei Breitkopf & Härtel die Clavierwerke Sweelincks sowie weitere Claviermusik des 17. Jahrhunderts; beim gleichen Verlag betreut er jetzt die Neuausgabe der Orgelwerke Bachs. Darüber hinaus ist Dirksen durch zahlreiche Veröffentlichungen zur Musik von Johann Sebastian Bach hervorgetreten.

Bachs Musik steht seit den Jugendjahren von Pieter Dirksen im Mittelpunkt seines musikalischen Interesses, doch hat er immer auch eine starke Affinität zu den Reichtümern der Tastenmusik des siebzehnten Jahrhunderts verspürt: zu den englischen Virginalisten, Sweelinck, der norddeutschen Schule, Froberger, dem mediterranen Repertoire und der französischen „klassischen“ Tradition.

Dirksen, Mitglied des Ensembles Combattimento und des Kammermusikensembles La Suave Melodia, ist viel gefragt für Vorträge und Kurse. Als Gastprofessor hat er an den Orgelakademien und Musikhochschulen in Haarlem, Göteborg, Smarano, Weener, Moskau, Cambridge und Palencia unterrichtet. Er ist Titular-Organist an der Severijn-Orgel (um 1650) von Cuijk. CD-Aufnahmen, für die er verschiedentlich ausgezeichnet wurde, erschienen bei Columns Classics, Vanguard, Deutsche Harmonia Mundi, Channels Classics, Etcetera, Globe, CNM/Wereldomroep und Brilliant Classics. Verschiedene Auszeichnungen.

Venizianisches Fest im Sommer

Sonntag. 23.07.2023 15.00 Uhr

Weener | ORGANEUM Garten

Norderstraße 18, 26826 Weener

Zum Venizianischen Fest lassen Mitglieder des Barockorchesters Le Chardon festliche Kammermusik von Antonio Vivaldi erklingen.

Eintritt frei – Spende

 Auf historischen Instrumenten spielt das Barockorchester Le Chardon beliebte Orchesterwerke des Großmeisters des italienischen Barock Antonio Vivaldi. Ein Reigen von Konzerten beschert ein sommerliches Programm.

Prof. Pauline Nobes (Violine), Arwen Bouw (Violine) und Hajo Wienroth (Traversflöte) konzertieren mit Mitgliedern des Europäischen Barockorchesters in reicher Instrumentalbesetzung. Weiter musizieren Arwen Bouw und Marie Wienroth (Violine und Traversflöte), Johanne Wienroth (Viola), Christoph Otto Beyer (Cello), Ute Schildt (Kontrabass) und Christine Wienroth (Cembalo).

Nach dem festlichen Jubiläumskonzert vor zwei Wochen verspricht dieses Sommerkonzert einen weiteren Höhepunkt im Jahresprogramm. Der Garten und die Organeum-Villa bieten das stimmungsvolle Ambiente für eine fröhliche Stunde der Musik am Sonntagnachmittag. 

 

Wenn das Wetter die Aufführung im Freien nicht zulassen sollte, würde die Musik in der hervorragenden Akustik der Georgskirche Weener zur Aufführung kommen.

 

Die Gartenkonzerte werden durch die Kulturförderung der Ostfriesischen Landschaft, durch den Förderkreis ORGANEUM in Weener e.V. und durch OMGO e.V. gefördert. 

 

Für die Planung werden Anmeldungen telefonisch unter 04951/912203 in den Verwaltungszeiten und per E-Mail unter gerne entgegengenommen.
 

Sonntagskonzert an der Arp Schnitger-Orgel

Sonntag. 06.08.2023 17.00 Uhr

Weener | Georgskirche

Kirchplatz 1, 26826 Weener

Ludolf Heikens (NL) konzertiert im Rahmen der Sonntagskonzerte an der Arp Schnitger-Orgel in der Georgskirche.

Eintritt frei – Spende

 

. Ludolf Heikens studierte an der Musikhochschule Enschede und in Riga. Bei Stef Tuinstra erhielt Heikens Unterricht in Orgel- und Cembalospiel. Neben seinem Organistenamt an der berühmten Albertus-Anthoni-Hinsz-Orgel in Midwolda konzertiert und unterrichtet er. Seit vielen Jahren ist er als freier Mitarbeiter für das ORGANEUM tätig. Neben musikalischen Führungen sind es Orgelpräsentationen im Rahmen von Orgelexkursionen, die ihn mit vielen historischen Orgeln im gesamten Ems-Dollart-Gebiet vertraut gemacht haben.

Romantisches Abendliedersingen am Emsdeich

Freitag. 01.09.2023 ab 19.30 Uhr

Verschiedene Orte

ab ORGANEUM Norderstraße 18, 26826 Weener

Romantisches Abendliedersingen am Emsdeich in Esklum, Driever und Grotegaste Abendliche Einkehr zum gemeinsamen Hören auf romantische Orgelmusik und zum Abendliedersingen und liturgische Nachtgedanken

Eintritt frei – Spende

 

individuelle Anreise | Fahrgemeinschaften

Abendliche Einkehr in den beschaulichen Dorfkirchen von Esklum, Driever und Grotegaste zum gemeinsamen Hören auf romantische Orgelmusik und zum Abendliedersingen in Verbindung mit liturgischen Nachtgedanken. An die letzte Andacht in Grotegaste schließt sich ein kleiner Umtrunk mit Gelegenheit zum geselligen Austausch an.

Die Orgeln von Esklum, Driever und Grotegaste bilden zusammen die „Straße der Orgelromantik am Emsdeich“.  

Esklum  Ev.-ref. Kirche Gerd Sieben Janssen 1855  8/I/P

Driever Ev.-ref. Kirche Gebrüder Rohlfing 1885 I/10/P

Grotegaste  Ev.-ref. Kirche 1854 (Prospekt) |1919 Furtwängler & Hammer 12/II/P

Orgel: LKMD Winfried Dahlke

Liturgen: Pastor Busemann-Disselhoff, Pastor Edzard Herlyn
Cantus Canum, Leitung: Edzard Herlyn

Abschlusskonzert zum Gartenfest

Sonntag. 03.09.2023 17.00 Uhr

Weener | Georgskirche

Kirchplatz 1, 26826 Weener

Flötenquartette von Wolfgang Amadeus Mozart
und Orgelwerke

 

 

Für Unterhaltung auf höchstem Niveau sorgen Hajo Wienroth auf der Traversflöte, Marie Wienroth auf der Barockvioline, Bodo Lönnartz auf der Barockviola und Christoph Otto Beyer auf dem Barockcello. Das kostümierte Quartett entführt die Zuschauer im Einklang mit der Musik in eine heitere historische Atmosphäre.

Winfried Dahlke und Darija Shneiderova spielen Mozart-Werke auf der Arp Schnitger-Orgel

Gartenfest mit Kammermusik

Sonntag. 03.09.2023 15.00 Uhr

Weener | ORGANEUM Garten

Norderstraße 18, 26826 Weener

Der Förderkreis Organeum in Weener e.V. und das Organeum-Team laden zum Gartenfest mit Kammermusik, Kaffee- und Kuchenbuffet in den Garten der Organeum-Villa ein.

 

Zum traditioniellen Gartenfest erklingt Kammermusik für Traversflöte und obligates Tasteninstrument, dargeboten von Hajo Wienroth und Winfried Dahlke. 

Foto: Hinrich Kuper

Bellingwolde - Kooperationskonzert

Sonntag. 10.09.2023 16.00 Uhr

Bellingwolde | Magnuskerk

Hoofdweg 227, 96950 Bellingwolde (NL)

Winfried Dahlke und Darija Schneiderova konzertieren an der Schnitger & Freytag - Orgel von 1797 im Rahmen der Kooperation zwischen ORGANEUM und Gemeinde Bellingwolde. Konzert mit Tee- und Kaffeepause

7,- € inklusive Tee- und Kaffepause

 

Winfried Dahlke und Darija Schneiderova gestalten das Konzert im Rahmen der langjährigen freundschaftlichen Kooperation zwischen der Gemeinde Bellingwolde und dem Organeum in Weener.  

 

Die Bellingwolder Orgel gilt als letzte Schnitger-Orgel. Sie wurde durch den Enkelsohn Arp Schnitgers Frans Caspar d.J. und seinen Compagnon Heinrich Hermann Freytag im Jahre 1797 erbaut. Das Instrument zählt zu den besterhaltenen Denkmalorgeln der Ems-Dollart-Region. Sie verleiht der Musik des 17. bis 18. Jahrhunderts eine unvergleichliche Ausdruckskraft. Die Orgel präsentiert sich heute wieder in der kunstvollen Gestaltung ihrer Entstehungszeit.  

Die Konzerte in Bellingwolde erhalten ihre besondere Atmosphäre durch die Gastfreundschaft der Gemeinde, die in der Pause zu Tee- Kaffee und Kuchen einlädt. In der kleinen gotischen Kirche mit originalem Gewölbe und guter Akustik sitzen die Zuhörer mit Blick auf die prächtige Orgel. Die Kirche bildet mit den repräsentativen umliegenden Wohnhäusern ein einzigartiges Ensemble inmitten des malerischen Ortes.

Der Eintritt zu dem Konzert beträgt 7,-€ inklusive einer Tee- und Kaffeepause in der Pause. Die Einnahmen kommen der Konzertkommission zugute.

Sonntagskonzert an der Arp Schnitger-Orgel

Sonntag. 01.10.2023 17.00 Uhr

Weener | Georgskirche

Kirchplatz 1, 26826 Weener

Jan Katzschke (Neustadt) konzertiert in der Reihe der Sonntagskonzerte an der Arp Schnitger-Orgek der Georgskirche Weener.

Eintritt frei – Spende

 

Jan Katzschke hat niedersächsische Wurzeln und ist durch seine Tätigkeit eng mit der mitteldeutschen Orgellandschaft verbunden, die er in Exkursionen und Konzerten präsentiert. Er ist zudem Präsidiumsmitglied der Gottfried-Silbermann-Gesellschaft Freiberg. Bei seinen Gastspielen im Krummhörner Orgelfrühling und den Sonntagskonzerten in Weener spielte er sich dem ostfriesischen Publikum ins Herz. Jan Katzschke (*1972) studierte in Hannover Cembalo, Orgel und Chorleitung; später folgten private Cembalostudien bei Robert Hill. Zunächst als Kantor im Erzgebirge tätig, begann er später eine umfangreiche freischaffende Konzerttätigkeit als Solist, Kammermusiker und Dirigent. 2005-2017 dirigierte er als Kantor der Diakonissenhauskirche Dresden monatlich Bach-Kantaten und Oratorien. Seit 2009 ist er Lehrbeauftragter für Orgel in Dresden. Seit 2017 arbeitet er wieder freischaffend und konzertiert im In- und Ausland.

Der Eintritt ist frei - Am Ausgang wird um eine Spende für die Arbeit des Organeums gebeten. 

Sonntagskonzert an der Arp Schnitger-Orgel

Sonntag. 05.11.2023 17.00 Uhr

Weener | Georgskirche

Kirchplatz 1, 26826 Weener

Anneke Brose (Bremen) konzertiert in der Reihe der Sonntagskonzerte an der Arp Schnitger-Orgel der Georgskirche Weener

Eintritt frei – Spende

 

Anneke Brose studierte Alte Musik an der Hochschule für Künste in Bremen (Hauptfach Orgel u.a. bei Harald Vogel, Hans Davidsson und Edoardo Bellotti). Nach der Diplomprüfung setzte sie ihre Studien im Rahmen eines Masterstudiums mit dem künstlerischen Hauptfach Orgel in Schweden fort. Hier studierte sie an den Musikhochschulen in Piteå und in Göteborg und erhielt bei Hans-Ola Ericsson, Johannes Landgren und Karin Nelson Unterricht in Orgelliteraturspiel und Improvisation. Sie nahm an zahlreichen Orgelakademien und Meisterkursen im Bereich Alte Musik teil. 2011 erhielt sie in Schweden ein Stipendium der Stiftung „Värmlands Sönner Gille“ (Vänersborg).

 

In ihrer musikalischen Praxis beschäftigt sich Anneke Brose vor allem mit Orgelmusik des 17. und 18. Jahrhunderts und deren Darstellung auf originalen historischen Instrumenten. Sie gibt regelmäßig Orgelkonzerte und hat schon vielen bedeutsamen historischen Orgeln konzertiert. Daneben ist sie auch als Continuo-Spielerin tätig.

Eintritt frei - Am Ausgang wird um eine Spende für die Arbeit des Organeum gebeten.

Adventskonzert im Organeum

Dienstag. 12.12.2023 17.00 Uhr

Weener | ORGANEUM

Norderstraße 18, 26826 Weener

Hajo Wienroth und Winfried Dahlke bringen Sonaten von Johann Ludwig Krebs zu Gehör. Diese im Jahr 1762 in Leipzig veröffentlichten Sonaten erklingen auf Originalinstrumenten des 18. Jahrhunderts.

Eintritt frei – Spende

Die Sonaten von "Giov. Ludovico Krebs", wie er sich nach italienischer Mode nannte, haben einen obligaten Part für das Tasteninstrument, dessen Oberstimme im Dialog mit der Traversflöte konzertiert. Dieser ausdrucksvolle "Clavierpart" wird bei dieser Aufführung auf einem englischen Tafelklavier von Housten & Co (London) aus dem späten 18. Jahrhundert gespielt. Der feine, helle Klavierklang harmoniert wunderbar mit den Klängen der originalen Traversflöte. Die historischen Räume des Organeums bieten hierfür eine ideale Kammermusikakustik. 

Im Anschluss wird bei alkoholfreiem Punsch und weihnachtlichem Gebäck dazu eingeladen, die Atmosphäre des Hauses in geselligem Austausch zu genießen. 

Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende für die Arbeit des Oragenums gebeten. 

Neujahrskonzert an der Arp Schnitger-Orgel

Sonntag. 07.01.2024 17.00 Uhr

Weener | Georgskirche

Kirchplatz 1, 26826 Weener

LKMD Winfried Dahlke gestaltet das Neujahrskonzert zur Eröffnung der Saison der Sonntagskonzerte. Anschließend Musikalischer Nachklang bei Punsch und Gebäck im Organeum.

Eintritt frei – Spende

Bitte auf eventuelle Terminänderungen beachten! Diese werden hier mitgeteilt. 

Im Anschluss an das Orgelkonzert sind die Besucher zu einem Nachklang bei Früchtepunsch und Gebäck in das Organeum eingeladen. Nach einer Pause besteht die Gelegenheit, ausgewählte Instrumente der großen Sammlung historischer Tasteninstrumente zu hören.

Der Eintritt zum Neujahrskonzert ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende zugunsten der Arbeit des Organeums gebeten.

Kalender

So. 05. Februar 2023
17.00 Uhr

Weener | Georgskirche

Kirchplatz 1, 26826 Weener

Am ersten Sonntag im Februar wird zum Sonntagskonzert in die Georgskirche Weener eingeladen. Domorganist Balthasar Baumgartner (Osnabrück) konzertiert an der Arp Schnitger-Orgel.

Eintritt frei – Spende

So. 26. Februar 2023
17.00 Uhr

Kirche St.-Florian Burhafe

Hauptstraße 3, 26409 Wittmund-Burhafe

Orgelfeierstunde zum Abschluss der Restaurierung der J.G. Rohlfs-Orgel in Burhafe. Mitwirkende: Vokalensemble Harlingerland (Ltg. Inka Drengemann-Steudtner), Winfried Dahlke, Orgel, Pastor Follrichs

Eintritt frei – Spende

So. 05. März 2023
17.00 Uhr

Weener | Georgskirche

Kirchplatz 1, 26826 Weener

Stephan Lutermann (Melle) konzertiert am 5. März im Rahmen der Sonntagskonzert an der Arp Schnitger-Orgel der Georgskirche Weener

Eintritt frei – Spende