Organeum Weener

Kalender

Archiv 2021

Öffentliche Führung im ORGANEUM

Mittwoch. 01.09.2021 15.00 Uhr

Weener | ORGANEUM

Norderstraße 18, 26826 Weener

Öffentliche Führung mit der Vorstellung der Sammlung historischer Tasteninstrumente. Ludolf Heikens lässt ausgewählte Instrumente erklingen und spricht über die Geschichte des Hauses.

Eintritt frei – Spende

 

Es werden wieder öffentliche Führungen durch das ORGANEUM in Weener mit seiner Sammlung historischer Tasteninstrumente angeboten. Die Führungen finden jeweils mittwochs um 15.00 Uhr statt. Ludolf Heikens lässt ausgewählte Instrumente erklingen und spricht über die Geschichte der schmuckvollen Villa und ihrer prächtigen Ausstattung. Wegen der begrenzten Besucherzahl wird um telefonische Anmeldung gebeten. Bei dieser Gelegenheit erklärt Frau Bleeker gerne das Hygienekonzept. Eine spontane Teilnahme ist aber meistens auch möglich.

 

Int. Leeraner Orgelsommer

Donnerstag. 02.09.2021 20.00 Uhr

Leer | St. Marienkirche

Bavinkstraße 38 / Ecke Saarstraße, 26789 Leer (Loga)

Europäische Orgelmusik aus 5 Jahrhunderten: An der Ahrend & Brunzema - Orgel von 1959 konzertiert Ralf Stiewe (Papenburg)

Eintritt frei – Spende

Am Donnerstag, dem 2. September konzertiert Ralf Stiewe (Papenburg) im Rahmen des 28. Internationalen Leeraner Orgelsommers um 20.00 Uhr an der Ahrend & Brunzema-Orgel der St. Marienkirche in Leer (Bavinkstraße 38).

In seinem Programm verbindet Ralf Stiewe Werke aus alter und neuer Zeit und entlockt der Orgel somit ein facettenreiches Klangfarbenspiel. Er eröffnet sein Konzert mit einer Improvisation im Stil eines Carillons. Es schließt sich von Nikolaus Bruhns das festliche G-Dur-Präludium im norddeutschen Stil an. Mit Charles Tournemire und Jehan Alain stehen zwei wichtige Wegbereiter der französischen Orgeltradition auf dem Programm. Von Georg Muffat als Vertreter des süddeutschen Barocks erklingt die vielgliedrige sechste Toccata. Den virtuosen Abschluss gestaltet Ralf Stiewe mit Bachs Präludium und Fuge a-Moll.

Ralf Stiewe studierte Kirchenmusik in Freiburg (A-Examen) und Improvisation in Lübeck bei J. Essl. Von 2002-2016 war er Regionalkantor im Bistum Mainz und initiierte dort den Orgelneubau in der Bonifatiuskirche. Seit Oktober 2016 ist er Regionalkirchenmusiker für das Dekanat Ostfriesland in Papenburg und ist Organist an St. Antonius, wo seit 2020 die Walcker-Orgel von 1927 mit 99 Registern erklingt, die ursprünglich für das Hans-Sachs-Haus in Gelsenkirchen gebaut worden war und heute als größte Orgel Niedersachsens gelten darf. 

Mit diesem Konzert beginnt der dritte Teil des Internationalen Leeraner Orgelsommers. Aufführungsort ist die St. Marienkirche, die in den 1950er Jahren erbaut wurde und eine sehr schöne Architektur und hervorragende Akustik hat. 2016 wurde dort die dreimanualige Ahrend & Brunzema - Orgel eingebaut, die 1959 als erstes Instrument dieser Größe von der jungen Werkstatt für eine Gemeinde im niederländischen Scheveningen gebaut worden war. Diese Orgel passt sich in den Raum ein, als ob sie immer für die Marienkirche bestimmt gewesen sei.

Der Eintritt zu den Konzerten des Internationalen Leeraner Orgelsommers ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende für die Kirchenmusik gebeten.

Gartenfest mit Kammermusik

Sonntag. 05.09.2021 15.00 Uhr

Weener | ORGANEUM Garten

Norderstraße 18, 26826 Weener

Das ORGANEUM und der Förderkreis Organeum in Weener e.V. laden zum Gartenfest ein. Zum Auftakt erklingt Kammermusik für Traversflöte, Barockoboe und Cembalo im Garten.

Eintritt frei – Spende

 

Es musizieren Hajo Wienroth - Traversflöte, Vincent van Ballegooiijen - Oboe und Winfried Dahlke - Cembalo.

Es ist noch nicht abzusehen, in welcher Form und Größe das Gartenfest stattfinden kann. Derzeit sieht es so aus, dass die Teilnehmerzahl wie bei den bisherigen Gartenkonzerten auf 50 Personen begrenzt bleiben muss.

Eine größere Zahl von Besuchern könnte sich zum Kantatenkonzert in der Reihe "Momente der Seligkeit" um 17.00 Uhr in der Georgskirche Weener versammeln. Daher wird insbesondere auf dieses Konzert hingewiesen!

Momente der Seligkeit - Kantaten in der Georgskirche

Sonntag. 05.09.2021 17.00 Uhr

Weener | Georgskirche

Kirchplatz 1, 26826 Weener

Weener | Georgskirche 17.00 Uhr Momente der Seligkeit
Kantaten „Freude und Abschied“ mit M. Hunter (Sopran)
Johann Sebastian Bach: Kantaten "Ich bin vergnügt" und "Non sa che sia dolore"

Eintritt frei – Spende

 

Am Sonntag, dem 5. September wird um 17.00 Uhr in der Reihe der Sonntagskonzerte zu den "Momenten der Seligkeit" in die Georgskirche Weener eingeladen.  

Im Mittelpunkt steht die Aufführung zweier Solokantaten für Sopran und Orchester von Johann Sebastian Bach. Die Sopranistin Margaret Hunter singt die Solopartie in den Kantaten BWV 84 (Ich bin vergnügt in meinem Glücke) und BWV 209 (Non sa che sia dolore). Margaret Hunter stammt aus den Vereinigten Staaten und spezialisierte sich durch Studien an der Akademie für Alte Musik in Bremen bei Harry van der Kamp und Stephen Stubbs auf die Interpretation der Musik der Renaissance und des Barock.

Im Barockorchester Le Chardon musizieren Hajo Wienroth (Traversflöte), Stijn Schmeddes (Violine), Regina Lorscheider (Violine), Johanne Wienroth (Viola), Christoph Otto Beyer (Violoncello), Ute Schildt (Kontrabass) und Pieter Dirksen (Cembalo).

Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende gebeten.

 

Das Projekt "Momente der Seligkeit" wird durch das Land Niedersachsen aus dem Programm "Niedersachsen dreht auf" finanziert und durch den Verein für Orgel - und Musikkultur in der Ems-Dollart-Region e.V. (OMGO e.V.) getragen.

 

Auf Initiative des Europäischen Barockorchesters Le Chardon kommen im Jahreskreis eine Reihe von Bach-Kantaten und Orchesterwerken in kammermusikalischer Besetzung zur Aufführung.

 

Das Europäische Barockorchester Le Chardon setzt sich aus Musikerinnen und Musikern zusammen, die sich auf die Barockmusik spezialisiert haben. Hajo Wienroth, der Leiter des Ensembles, spielt als Solist in vielen Ländern Europas. Er leitet das Barockorchester „Le Chardon“ seit 25 Jahren. Im Orchester spielen herausragende Spitzenmusiker aus ganz Europa auf Originalinstrumenten oder guten Kopien derselben nach den Originalquellen der damaligen Zeit.

Öffentliche Führung im ORGANEUM

Mittwoch. 08.09.2021 15.00 Uhr

Weener | ORGANEUM

Norderstraße 18, 26826 Weener

Öffentliche Führung mit der Vorstellung der Sammlung historischer Tasteninstrumente. Ludolf Heikens lässt ausgewählte Instrumente erklingen und spricht über die Geschichte des Hauses.

 

 

Es werden wieder öffentliche Führungen durch das ORGANEUM in Weener mit seiner Sammlung historischer Tasteninstrumente angeboten. Die Führungen finden jeweils mittwochs um 15.00 Uhr statt. Ludolf Heikens lässt ausgewählte Instrumente erklingen und spricht über die Geschichte der schmuckvollen Villa und ihrer prächtigen Ausstattung. 

Wegen der begrenzten Besucherzahl wird um telefonische Anmeldung gebeten. Bei dieser Gelegenheit erklärt Frau Bleeker gerne das Hygienekonzept. Eine spontane Teilnahme ist aber meistens auch möglich. 

 

Internationaler Leeraner Orgelsommer

Donnerstag. 09.09.2021 20.00 Uhr

Leer | St. Marienkirche

Bavinkstraße 38 / Ecke Saarstraße, 26789 Leer (Loga)

An der Ahrend & Brunzema-Orgel von 1959 konzertiert die Spezialistin für Alte Musik Hyunjoo Na aus Bremen mit Werken von Frescobaldi, Polaroli, Sweelinck, Scheidemann, Buxtehude, Lübeck und Bach.

Eintritt frei – Spende

 

Musik aus der goldenen Epoche der Orgelkunst

Am Donnerstag, dem 9. September konzertiert Hyunjoo Na (Bremen) im Rahmen des 28. Internationalen Leeraner Orgelsommers um 20.00 Uhr an der Ahrend & Brunzema-Orgel der St. Marienkirche in Leer (Bavinkstraße 38).

Hyunjoo Na spielt Werke der niederländischen, italienischen und norddeutschen Renaissance und des Frühbarocks. In ihrem Programm kommen die silbrig hellen Klänge der Ahrend & Brunzema-Orgel in feinen Klangkombinationen ideal zur Geltung. Den Rahmen bilden das Praeludium E-Dur von Vincent Lübeck und die d-Moll Toccata von Dieterich Buxtehude. Ein Magnificat-Zyklus von Scheidemann, eine Toccata von Frescobaldi, Liedvariationen von Sweelinck, eine Choralfantasie des jungen J.S. Bach und spielfreudige Sonaten des italienischen Komponisten Polaroli lassen die goldene Epoche der Orgelkunst in ihrer ganzen Schönheit lebendig werden.

Hyunjoo Na stammt aus Seoul in Südkorea. Sie studierte Klavier und Kirchenmusik in Seoul und Orgel in Warschau bei J. Grubich. Weitere Stationen waren ein Aufbaustudium in Dresden (M. Strohhäcker), ein Orgelstudium in Halle bei M. Stephan und das Studium der Kirchenmusik in Bremen, Hamburg (BA) und Hannover (MA). Ihre Kenntnisse und ihr Repertoire erweiterte sie in einem Studium der Alten Musik bei Prof. Harald Vogel, Prof. Hans Davidsson und Prof. Edoardo Bellotti.

 

Hyunjoo spielt Kammermusik in verschiedenen Ensembles und Orchestern. Sie hat ein umfangreiches Repertoire und gibt regelmäßig Konzerte in Europa und Deutschland. Als Kirchenmusikerin leitete sie verschiedene Chöre.

Seit 2007 arbeitet sie in der Simon-Petrus Kirche und der St. Johannes Kirche in Bremen, zunächst als Organistin, seit 2019 als Kantorin.

Im Jahr 2020 hat sie die Orgelkonzertreihe „Orgelplus“ mit monatlichen Konzerten in ihrer Gemeinde gegründet.  

 

Der Eintritt zu den Konzerten des Internationalen Leeraner Orgelsommers ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende für die Kirchenmusik gebeten.

 

 

 

 

Schnitger & Freytag - Orgel: Kooperationskonzert

Sonntag. 12.09.2021 16.00 Uhr

Bellingwolde | Magnuskerk

Hoofdweg 227, 96950 Bellingwolde (NL)

Im Rahmen der traditionsreichen Kooperation zwischen dem ORGANEUM und der Kirchengemeinde Bellingwolde spielen Winfried Dahlke und Darija Schneiderova an der Schnitger & Freytag - Orgel von 1797

 

 

Heitere Sonaten des 18. Jahrhunderts

An der Schnitger & Freytag – Orgel: Winfried Dahlke und Darija Schneiderova

Am Sonntag, dem 12. September 2021 wird um 16.00 Uhr wieder zum Orgelkonzert an der Schnitger & Freytag-Orgel von 1797 in die Magnuskerk des niederländischen Grenzortes Bellingwolde eingeladen. Winfried Dahlke und Darija Schneiderova (Weener) spielen abwechslungsreiche Orgelmusik des Barock und der Epoche des empfindsamen Stils mit Werken von Dieterich Buxtehude, Carl Philipp Emanuel Bach und iberischen Komponisten des 18. Jahrhunderts.  

 

In den spielfreudigen Sonaten portugiesischer und spanischer Komponisten und in den Sonaten von Carl Philipp Emanuel Bach kommt die Klangwelt der Orgel im Wechselspiel der Manualwerke und der Registrierungen ideal zur Geltung. Auch für die Musik Buxtehudes (Praeludium F-Dur und Ciacona c-Moll) bietet die Orgel die charakteristischen Stimmen zur stilgerechten Interpretation.

Darija Schneiderova studierte Hauptfach Orgel sowie Nebenfach Klavier und Cembalo am Rimski-Korsakov-College in St. Petersburg, an der Gnessin-Musikakademie in Moskau und der Hochschule für Künste Bremen. Winfried Dahlke studierte Theologie in Göttingen und Kirchenmusik (A-Examen, künstlerisches Zusatzstudium Orgel) in Bremen. Er arbeitet für die Orgelkultur als Landeskirchenmusikdirektor (LKMD) der Ev.-ref. Kirche, als Direktor des Organeums, Orgelrevisor für den Sprengel Ostfriesland-Ems und als Organist an der Großen Kirche zu Leer.

 

Die Bellingwolder Orgel gilt als letzte Schnitger-Orgel. Sie wurde durch den Enkelsohn Arp Schnitgers Frans Caspar d.J. und seinen Compagnon Heinrich Hermann Freytag im Jahre 1797 erbaut. Das Instrument zählt zu den besterhaltenen Denkmalorgeln der Ems-Dollart-Region. Sie verleiht der Musik des 17. bis 18. Jahrhunderts eine unvergleichliche Ausdruckskraft.

 

In zwei Bauabschnitten wurde die Orgel zuletzt gereinigt und in den beweglichen Teilen nachrestauriert, wurde die originale Windanlage abschließend restauriert und die originale Farbfassung mit Vergoldungen rekonstruiert. Die Orgel präsentiert sich heute wieder in der kunstvollen Gestaltung ihrer Entstehungszeit. Die gotische Magnuskerk wurde innen ebenfalls renoviert. So zeigt sich das einzigartige Ensemble aus Raum und Instrument wieder in ganzer Schönheit.

Die Konzerte in Bellingwolde erhalten ihre besondere Atmosphäre durch die Gastfreundschaft der Gemeinde, die in der Pause zu Tee- Kaffee und Kuchen einlädt. In der kleinen gotischen Kirche mit originalem Gewölbe und guter Akustik sitzen die Zuhörer mit Blick auf die prächtige Orgel.

Die Kirche bildet mit den repräsentativen umliegenden Wohnhäusern ein einzigartiges Ensemble inmitten des malerischen Ortes.

Der Eintritt zu dem Konzert beträgt 7,-€ inklusive einer Tee- und Kaffeepause in der Konzertmitte. Das Konzert wird in Kooperation zwischen Organeum und Gemeinde Bellingwolde veranstaltet. Die Einnahmen kommen der Konzertkommission zugute.

 

Öffentliche Führung im ORGANEUM

Mittwoch. 15.09.2021 15.00 Uhr

Weener | ORGANEUM

Norderstraße 18, 26826 Weener

Öffentliche Führung mit der Vorstellung der Sammlung historischer Tasteninstrumente. Ludolf Heikens lässt ausgewählte Instrumente erklingen und spricht über die Geschichte des Hauses.

Eintritt frei – Spende

 

Es werden wieder öffentliche Führungen durch das ORGANEUM in Weener mit seiner Sammlung historischer Tasteninstrumente angeboten. Die Führungen finden jeweils mittwochs um 15.00 Uhr statt. Ludolf Heikens lässt ausgewählte Instrumente erklingen und spricht über die Geschichte der schmuckvollen Villa und ihrer prächtigen Ausstattung. 

Wegen der begrenzten Besucherzahl wird um telefonische Anmeldung gebeten. Bei dieser Gelegenheit erklärt Frau Bleeker gerne das Hygienekonzept. Eine spontane Teilnahme ist aber meistens auch möglich. 

 

Int. Leeraner Orgelsommer

Donnerstag. 16.09.2021 20.00 Uhr

Leer | St. Marienkirche

Bavinkstraße 38 / Ecke Saarstraße, 26789 Leer (Loga)

Christian Meyer (Leer) gestaltet das Abschlusskonzert des 28. Internationalen Leeraner Orgelsommers an der Ahrend & Brunzema-Orgel der katholischen Kirche St. Marien.

Eintritt frei – Spende

 

Christian Meyer studierte in Hannover Schulmusik und Kirchenmusik und Gesang. Studienbegleitend war er Kirchenmusiker in Barsinghausen. Als Studienrat für Musik und Französisch am Ubbo Emmius Gymnasium Leer (UEG) leitet Christian Meyer den traditionsreichen Schulchor  und die überkonfessionelle Kantorei Leer, deren große Chor-Orchesteraufführungen in der Großen Reformierten Kirche veranstaltet werden. Über konzertantes Orgelspiel und gottesdienstlichens Orgelspiel ist Christian Meyer mit vielen Instrumenten der reichen Orgellandschaft bestens vertraut. 

Öffentliche Führung im ORGANEUM

Mittwoch. 22.09.2021 15.00 Uhr

Weener | ORGANEUM

Norderstraße 18, 26826 Weener

Öffentliche Führung mit der Vorstellung der Sammlung historischer Tasteninstrumente. Ludolf Heikens lässt ausgewählte Instrumente erklingen und spricht über die Geschichte des Hauses.

Eintritt frei – Spende

 

Es werden wieder öffentliche Führungen durch das ORGANEUM in Weener mit seiner Sammlung historischer Tasteninstrumente angeboten. Die Führungen finden jeweils mittwochs um 15.00 Uhr statt. Ludolf Heikens lässt ausgewählte Instrumente erklingen und spricht über die Geschichte der schmuckvollen Villa und ihrer prächtigen Ausstattung. 

Wegen der begrenzten Besucherzahl wird um telefonische Anmeldung gebeten. Bei dieser Gelegenheit erklärt Frau Bleeker gerne das Hygienekonzept. Eine spontane Teilnahme ist aber meistens auch möglich. 

 

Öffentliche Führung im ORGANEUM

Mittwoch. 29.09.2021 15.00 Uhr

Weener | ORGANEUM

Norderstraße 18, 26826 Weener

Öffentliche Führung mit der Vorstellung der Sammlung historischer Tasteninstrumente. Ludolf Heikens lässt ausgewählte Instrumente erklingen und spricht über die Geschichte des Hauses.

Eintritt frei – Spende

 

Es werden wieder öffentliche Führungen durch das ORGANEUM in Weener mit seiner Sammlung historischer Tasteninstrumente angeboten. Die Führungen finden jeweils mittwochs um 15.00 Uhr statt. Ludolf Heikens lässt ausgewählte Instrumente erklingen und spricht über die Geschichte der schmuckvollen Villa und ihrer prächtigen Ausstattung. 

Wegen der begrenzten Besucherzahl wird um telefonische Anmeldung gebeten. Bei dieser Gelegenheit erklärt Frau Bleeker gerne das Hygienekonzept. Eine spontane Teilnahme ist aber meistens auch möglich. 

 

Kalender

Mi. 01. September 2021
15.00 Uhr

Weener | ORGANEUM

Norderstraße 18, 26826 Weener

Öffentliche Führung mit der Vorstellung der Sammlung historischer Tasteninstrumente. Ludolf Heikens lässt ausgewählte Instrumente erklingen und spricht über die Geschichte des Hauses.

Eintritt frei – Spende

Do. 02. September 2021
20.00 Uhr

Leer | St. Marienkirche

Bavinkstraße 38 / Ecke Saarstraße, 26789 Leer (Loga)

Europäische Orgelmusik aus 5 Jahrhunderten: An der Ahrend & Brunzema - Orgel von 1959 konzertiert Ralf Stiewe (Papenburg)

Eintritt frei – Spende

So. 05. September 2021
15.00 Uhr

Weener | ORGANEUM Garten

Norderstraße 18, 26826 Weener

Das ORGANEUM und der Förderkreis Organeum in Weener e.V. laden zum Gartenfest ein. Zum Auftakt erklingt Kammermusik für Traversflöte, Barockoboe und Cembalo im Garten.

Eintritt frei – Spende